Mitgliederwerbeaktion des NABU Osteifel gestartet

 

Unterstützung für den Naturschutz

 

Ausgerüstet mit Informationsmaterial und Argumenten für den Naturschutz wird in den kommenden Wochen ein Team von Studierenden im Auftrag des NABU (Naturschutzbund Deutschland) e. V. unterwegs sein. Die jungen Leute suchen im Landkreis Mayen-Koblenz Haushalte auf und möchten so neue Mitglieder für den NABU Osteifel gewinnen. Bargeld wird nicht gesammelt, denn dauerhafte Hilfe ist für den Naturschutz wesentlich sinnvoller. Die Teammitglieder sind an ihren blauen NABU-T-Shirts erkennbar und führen einen Dienstausweis mit.

 

Bereits seit 1954 engagiert sich der NABU Osteifel, damals noch als DBV-Ortsgruppe Mayen (Deutscher Bund für Vogelschutz) gegründet, für die Natur und betreibt aktiven Naturschutz in der Region. Mittlerweile umfasst das Tätigkeitsgebiet des NABU Osteifel fast alle Gebiete des Landkreises Mayen-Koblenz. Zur Arbeit der NABU-Gruppe gehören Biotoppflege, Artenschutz, Nistkastenbetreuung, Betreuung von Amphibienschutzzäunen sowie Umweltbildung samt Infoständen und vieles mehr. Ihre Mitglieder helfen die vielfältige Landschaft der Eifel zwischen Rhein und Mosel mit ihren wertvollen Biotopen für Tier- und Pflanzenarten zu erhalten. Seit 2019 bietet zusätzlich eine NAJU-Gruppe (Naturschutzjugend) Kindern im Alter zwischen sechs und zehn Jahren die Möglichkeit die Natur vor Ort zu erleben.

 

„Wir hoffen durch die gestartete Mitgliederwerbung viele neue Unterstützung für unsere zahlreichen Naturschutzaktivitäten im Landkreis Mayen-Koblenz zu bekommen“, sagt Jörg Mittler, Vorsitzender des NABU Osteifel.

 

Der Startschuss für die NABU-Mitgliederwerbung fiel am 10. Oktober in Mayen und wird in anderen Verbandsgemeinden des Landkreises Mayen-Koblenz in den nächsten Wochen fortgesetzt.

 

Für Fragen zur Mitgliederwerbeaktion ist der NABU-Landesverband unter Tel. 06131/1403919 zu erreichen.

 

Bild: Jörg Mittler | Text: NABU


#SaveSevenich - Rettet das Sevenicher Auenland Biotop

 

Wir unterstützen die Bürgerinitiative Sevenicher Auenschutz und den BUND Mayen-Koblenz  in ihrem Anliegen die Bebauung der Sevenicher Feuchtwiesen und Auen im Landschaftsschutzgebiet zu stoppen.


Offener Stammtisch

 

Donnerstag, den 08.12.2022

 

Die NABU-Gruppe Osteifel trifft sich zum gemütlichen Beisammensein. Neumitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Der offene Stammtisch findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat statt.

(weitere Termine sind 12.01.2023, 09.02.2023, 09.03.2023, 13.04.2023)

 

ab 18:30 Uhr, Ristorante "La Piazza" Am Brückentor 21, Mayen


Wunder Welt Wiese

Ein Multivisions-Vortrag von Roland Günter

 

Freitag, den 27.01.2023

 

Der Verein Kehrig Summt e.V. lädt herzlich zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein:

Lasst euch begeistern von einem wunderbaren Multivisions-Vortrag von Roland Günter. Euch erwartet ein außergewöhnlicher Abend mit spannenden Geschichten und Wunder aus der Welt der faszinierenden Bewohner naturbelassener Wiesen. 

Genießt dabei kulinarische Köstlichkeiten und leckere, regionale Häppchen, kreiert von „Kichererbse-Eventcatering“.

 

Beginn: 18:00 Uhr – Einlass: 17:00 Uhr 
Elztalhalle Kehrig

Preis pro Person: 19,50 €
inkl Verköstigung durch „Kichererbse – Eventcatering“ aus Polch (Getränke nicht inbegriffen)

 

Mehr Infos: kehrig-summt.de/wunderweltwiese


27.06.2022

NABU sammelt Handys für Hummel, Biene und Co.

 

Wie bereits in vielen Gemeinden steht nun auch im Gebiet der Verbandsgemeinde Maifeld eine Handysammelbox bereit, um alte Handys sinnvoll und nachhaltig verwerten zu können. Zusammen mit REWE Hundertmark konnte der NABU Osteifel nun die Sammelstelle in Polch im Kassenbereich des dortigen Marktes einrichten, was das Engagement des NABU beim Handy-Recycling seit 2011 unterstreicht und dem Ziel dient, Ressourcen zu schonen und Projekte zu fördern. Bis 2019 wurde dabei für das NABU-Projekt "Alte Handys für die Havel" gesammelt, neuerdings fließen die eingenommen Mittel in den NABU-Insektenschutzfonds. mehr ...

 

Bild: NABU | Text: Jörg Mittler


11.06.2022

Exkursion in die Welt des Apollo-Falters

 

Gemeinsam mit dem Experten Daniel Müller, der derzeit seine Masterarbeit über den speziellen Mosel-Apollo verfasst, begaben sich 16 Interessierte auf Einladung des NABU Osteifel auf eine Exkursion in die Welt des Apollo-Falters. Nach einer informativen Einweisung und Beschreibung des FFH (Fauna-Flora-Habitat) geschützten Falters, wanderte die Gruppe auf dem Radweg bei Kobern-Gondorf an den felsigen Steilhängen der Mosel entlang. mehr ...

 

Bilder: Karsten Brahmann und Sabine Schillinger | Text: Helga Losert und Sabine Schillinger


(v.l.n.r.) Hans-Jürgen Schneider, Stefan Schmitt, Hedwig Mittler, Reinhold Korbella, Jörg Mittler, Sabine Schillinger, Wolfgang Seul, Pia Meier, Guido Nördershäuser
(v.l.n.r.) Hans-Jürgen Schneider, Stefan Schmitt, Hedwig Mittler, Reinhold Korbella, Jörg Mittler, Sabine Schillinger, Wolfgang Seul, Pia Meier, Guido Nördershäuser

28.05.2022

Neue Gesichter im Vorstand des NABU Osteifel

 

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des NABU Osteifel wurde ein neuer, um Beisitzer erweiterter Vorstand gewählt. Zunächst konnte Jörg Mittler als Vorsitzender für weitere vier Jahre im Amt bestätigt werden. Sabine Schillinger wurde als neue stellvertretende Vorsitzende gewählt, nachdem die langjährige Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende Margot Bechtoldt nicht für eine weitere Amtszeit kandidierte. Im Amt bestätigt wurden auch Kassenwartin Hedwig Mittler und Schriftführerin Pia Meier. Zu den neuen Mitgliedern im Vorstand wurden als Beisitzerin und Beisitzer gewählt: Claudia Drefs-Olszewski, Karl-Heinz Euskirchen, Reinhold Korbella, Heinz-Werner Lunnebach, Guido Nördershäuser, Hubert Schmitt, Stefan Schmitt, Hans-Jürgen Schneider und Wolfgang Seul. Vom aktiven Dienst beim NABU Osteifel verabschiedete sich ebenfalls Ursel Westphalen.

 

Bild: Helga Losert | Text: Sabine Schillinger